Preisverleihungen

Die Preisverleihungen finden jährlich im Rahmen unserer Märchentage in einem gesonderten Festakt im Schelfenhaus in Volkach statt.
Aus organisatorischen Gründen wurde die Veranstaltung am 19.09.2019 in das katholische Pfarrheim Volkach verlegt.
Pandemiebedingt konnte in 2020 keine öffentliche Preisverleihung erfolgen. Nachgeholt wurde diese – ebenfalls coronabedingt – in einem kleinen Rahmen am 09.09.2021 in München.

 

Die Stiftung vergibt folgende Preise:

Der mit 5.000 EUR dotierte Europäische Märchenpreis wird seit 1986 an natürliche Personen oder Organisationen vergeben, die sich um den Stiftungszweck besonders verdient gemacht haben. Das bedeutet, dass sie über einen längeren Zeitraum die Erforschung und Erhaltung des überlieferten europäischen Märchen- und Sagengutes unterstützt und in die Praxis umgesetzt sowie das Märchen- und Sagengut in der Öffentlichkeit gepflegt haben.

Der Lutz-Röhrich-Preis in Höhe von 2.500 EUR wird seit 1994 alljährlich zur Förderung, Erforschung und Erweiterung der volkskundlichen Erzählforschung an den wissenschaftlichen Nachwuchs für die beste studienabschließende Arbeit verliehen.
Der Preis berücksichtigt insbesondere Forschungsansätze im Sinne des nach ihm benannten Märchenforschers (interdisziplinäre historisch-vergleichende Erzählforschung) unter Einbezug von beurteilbaren Forschungsansätzen verwandter Fächer.

Der Gesonderter Förderpreis – ehemals Anerkennungspreis (seit 2000 bis 2015) – in Höhe von 1.500 EUR dient ebenfalls der Ehrung des wissenschaftlichen Nachwuchses und kann bei mehreren herausragenden Einsendungen zusätzlich zum Lutz-Röhrich-Preis vergeben werden.

Den „Grimm-Preis der Märchen-Stiftung Walter Kahn“ erhalten Personen, deren Arbeiten und Wirken sich mit den Märchen und den Sagen der Brüder Grimm auseinandersetzen. Der Preis ist mit 2.500 EUR dotiert und wurde erstmals 2020 vergeben.

Neuigkeiten

Preisverleihung am 09.09.2021

Die Märchen-Stiftung Walter Kahn hat am Donnerstag, den 09.09.2021, in einer coronabedingt kleinen Feier in München ihre PreisträgerIn 2020/21 ausgezeichnet. […]